Sie befinden sich hier: Bigtex.de  »  

Stilsicher durch den Sommer – dank unserer Farb- und Typberatung!



Farben machen Leute! Denn die richtige Farbwahl rückt Ihre Persönlichkeit ins perfekte Licht. In unserer Farbberatung erfahren Sie, welcher Farbtyp Sie sind – und welche Farben und Kleidung Sie miteinander kombinieren sollten, um das Beste aus sich herauszuholen.

Übergrößen Herrenmode

Was ist die Farbtypenlehre?

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts stellte der Schweizer Kunstmaler und Kunstpädagoge Johannes Itten fest, dass sich je nach Farbe von Haaren, Haut und Augen andere Farbtöne bei der Kleidung auf die Gesichtszüge der Menschen auswirken. Er begründete damit die Farbtypenlehre.

Hauptausgangspunkt war für Itten der Hautton, den er in jeweils zwei warmtonige und kalttonige Hauttypen unterteilte. Demnach gibt es die „warmen“ Frühlings- und Herbsttypen sowie die „kalten“ Sommer- und Wintertypen, die sich durch Teint, Augen- und Haarfarbe unterscheiden. Aus der Theorie entwickelte sich in den 1980er Jahren schließlich die individuelle Farbberatung, die die Persönlichkeit des Einzelnen durch die richtige Farbwahl besser hervorbringen möchte. (Quelle)

Wie finde ich meinen Farbtyp?

Farbpässe helfen beim Kleiderkauf, die richtigen Farben auszuwählen.

Von professionellen Farbberatern erhalten Sie Farbpässe, damit Sie beim Kleiderkauf die passenden Farben wählen können.

Den eigenen Farbtyp zu finden ist schwierig. Idealerweise lassen Sie sich von einem professionellen Farbberater helfen, der bei der Beratung im richtigen Licht und mit geschultem Auge erkennt, welche Farben Ihre Persönlichkeit am besten betonen und mit Ihrem Typ harmonieren. Mit Hilfe von Farbtüchern wird Ihnen dabei genau gezeigt, wie sich welche Farben auf Ihren Typ auswirken.(Quelle)

Allerdings müssen Sie nicht direkt kostspielige Hilfe aufsuchen. Zunächst können Sie sich mit den Typenbildern in diesem Artikel vergleichen und so einen ersten Anhaltspunkt erhalten, ob Sie eher warme oder kalte Farben tragen sollten.
Wichtige Grundregel beim Kombinieren von Farben: Das Oberteil sollte mit der Farbe Ihrer Haut, Haare und Augen harmonieren. Die Hose können Sie auch aus einer anderen Farbpalette wählen.

Der Frühlingstyp: Frische Laune

Farbberatung - Frühlingstyp - iStock miszaqq

Der Hautteint

Der Frühlingstyp hat einen goldfarbenen Unterton in der Haut, wobei ihn eine gewisse Blässe frisch wirken lässt. Er neigt zu Sommersprossen und Sonnenbrand, braun wird er kaum. Es gibt allerdings auch Frühlingsherren, die eine Goldbräune bekommen können.

Die Haarfarbe

  • Goldblond
  • Rötlich
  • Mittelbraun mit leichtem Goldschimmer

Die Augenfarbe

  • Bernsteinfarben
  • Blau
  • Goldgrün
  • Hellbraun
  • Dunkelbraun

Die Farben des Frühlingstyps:

  • Rote Farbpalette: Orange, Pfirsich, Lachs, Tomatenrot, Koralle
  • Gelbe Farbpalette: Lindgrün, Apfelgrün, Vanille, Sonnengelb, Cremeweiß, Beige

Vorsicht bei diesen Farben:

  • Schwarz
  • Blau

Diese können einen starken Kontrast zu ihrem Hautteint bilden und Sie so blass und kränklich wirken lassen.

Drei passende Outfits für den Frühlingstyp in diesem Sommer:

Das lässige Outfit

T-Shirt-rot-Ahorn-Vancouver-4247_1

Rotes T-Shirt von Ahorn

Graue Shorts von Redpoint

Graue Shorts von Redpoint

Langarmiges grünes Piqué-Poloshirt

Grünes Piqué-Poloshirt

Das stylische Outfit

Orangenes  Poloshirt von Redfield

Orangenes Poloshirt von Redfield

Grüne Shorts von Redpoint

Grüne Shorts von Redpoint

Weißes Langarm-Shirt von Urban Classics

Weißes Langarm-Shirt von Urban Classics

 Das schicke Outfit

Dunkelgraues Jersey-Sakko von Gebr. Weis

Dunkelgraues Jersey-Sakko von Gebr. Weis

Cremefarbiges Businesshemd von Casa Moda

Cremefarbiges Businesshemd von Casa Moda

Dunkelgraue Businesshose von Gebr. Weis

Dunkelgraue Businesshose von Gebr. Weis

Allgemeine Tipps für den Frühlingstyp

Bei Ihnen sollten Töne dominieren, die warm sind, leuchten und Ihren frischen Teint betonen.

Der Sommertyp: Edle Blässe

Farbberatung - Typ Sommer - iStock Ginaellen

Der Hautteint

Sie können sich dem Sommertyp zurechnen, wenn Sie eine sehr helle Haut haben, die einen kalten, bläulichen Unterton hat. Die Haut ist in der Regel sonnenempfindlich – aber es gibt auch Sonnentypen, die schnell eine bronzefarbene Bräune bekommen.

Die Haarfarbe

  • Aschfarbiges Hell- bis Dunkelblond
  • Hellbraun

Die Augenfarbe

  • Blau, Blaugrau
  • Graugrün
  • Haselnussbraun

Die Farben des Sommertypen:

  • Grüne Farbpalette: Mintgrün, Schilfgrün, Blaugrün, helles Petrol
  • Blaue Farbpalette: Blaugrau, Hellblau, Jeansblau, Grau, Anthrazit
  • Rote Farbpalette: Taupe, Rosa, Kakaobraun, Bordeaux, Himbeere
  • Gelbe Farbpalette: Vanille, Zitronengelb, Wollweiß

Vorsicht bei diesen Farben:

  • Orange
  • Schwarz
  • Hartes Weiß

Knallige Farben und Schwarz lassen den Sommertyp schnell fahl wirken – vermeiden Sie diese daher beim Oberteil.

Drei passende Outfits für den Sommertyp in diesem Sommer:

Das lässige Outfit

Hellblaues T-Shirt von Redfield

Hellblaues T-Shirt von Redfield

Dunkelblaue Bermuda von Luigi Morini

Dunkelblaue Bermuda von Luigi Morini

Weinrotes Kaputzen-Sweatshirt von Redfield

Weinrotes Kaputzen-Sweatshirt von Redfield

Das stylische Outfit

Hellgrünes Poloshirt von Casa Moda

Hellgrünes Poloshirt von Casa Moda

Blaue Jeans von Luigi Morini

Blaue Jeans von Luigi Morini

Hellgrauer Strickpulli von 56°4 by Allsize

Hellgrauer Strickpulli von North 56°4 by Allsize

Das schicke Outfit

Blaues Sakko von Luigi Morini

Blaues Sakko von Luigi Morini

Kariertes Langarmhemd von Jupiter

Kariertes Langarmhemd von Jupiter

Schwarze Businesshose von Gebr. Weis

Schwarze Businesshose von Gebr. Weis

Allgemeine Tipps für den Sommertyp

Ihr Kleiderschrank sollte vor allem über kühle, gedeckte Farben verfügen, die einen Blaustich aufweisen – so verleihen Sie Ihrer Haut einen edlen, frischen Ton.

Der Herbsttyp: Goldig warm

Farbberatung-Typ-Herbst_iStock- kevinruss

Der Hautteint

Die Haut kann blass bis bronzefarben sein, strahlt aber einen goldenen Schimmer aus und wird im Sommer tiefbraun – oft hat der Herbsttyp aber dennoch Sommersprossen.

Die Haarfarbe

  • Kastanienbraun, Mittel- bis Hellbraun
  • Honigblond, Rotblond
  • Rot

Die Augenfarbe

  • Braun
  • Oliv, Grün
  • Selten: Blaugrün

Die Farben des Herbsttypen:

  • Varianten der Farbe Braun: Rostbraun, Kastanie
  • Rote Farbpalette: Orange, Senfgelb, Rostrot, Ziegelrot, Bordeaux
  • Grün-Blaue Farbpalette: Oliv, Dunkelgrün, Khaki, Petrol
  • Gelbtöne: Warmes Cremeweiß

Vorsicht bei diesen Farben:

  • Grelle Töne wie Gelb, Pink
  • Schwarz
  • Hartes Weiß

Der Goldton des erdigen Herbsttypen geht bei diesen Farben unter und so verliert die Haut Ihren gesunden Glanz.

Unsere Vorschläge für den Herbsttyp in diesem Sommer:

Das lässige Outfit

Olivfarbiges T-Shirt von Redfield

Olivfarbiges T-Shirt von Redfield

Blaue Jeans-Bermuda von Luigi Morini

Blaue Jeans-Bermuda von Luigi Morini

Orangene Sweatshirt-Jacke von Redfield

Orangene Sweatshirt-Jacke von Redfield

Das stylische Outfit

Braunes Poloshirt von Redfield

Braunes Poloshirt von Redfield

Pionier Stretch

Hellblaue Jeans von Pionier

Orangener Pullover von Casa Moda

Orangener Pullover von Casa Moda

Das schicke Outfit

Rotes Sakko von Gebr. Weis

Rotes Sakko von Gebr. Weis

Kariertes Langarmhemd von Marvelis

Kariertes Langarmhemd von Marvelis

Schwarze Businesshose von Gebr. Weis

Schwarze Businesshose von Gebr. Weis

Allgemeine Tipps für den Herbsttypen

Warme, gedeckte Töne stehen dem Herbstmann am besten – nur Orange bildet hier eine Ausnahme und kann auch knalliger sein.

Wintertyp: Olivton mit vielen Gesichtern

Wintertyp-Farbberatung

Der Hauttyp

Zum Wintertyp werden in der klassischen Farbenlehre sehr viele verschiedene Typen gezählt – er macht daher weltweit mit Abstand den größten Teil aus, da ihm neben hellhäutigen Menschen auch Asiaten und alle dunklen Hauttypen zugerechnet werden. Gemeinsam ist ihnen ein olivfarbiger Unterton.

Die Haarfarbe

  • Dunkelbraun
  • Schwarz
  • Sehr selten: Platinblond

Die Augenfarbe

  • Dunkelbraun
  • Schwarzbraun
  • Selten: Graublau, Eisblau

Die Farben des Wintertyps:

  • Rote Farbpalette: Kühles Rot, Leuchtendes Rot, Lila
  • Grün-Blaue Farbpalette: Eisblau, Royalblau, kaltes Türkis, Pflaume, Anthrazit
  • Gelbe Farbpalette: Kanariengelb
  • Schwarz
  • Weiß

Vorsicht bei dieser Farbe

Erdiges Braun oder Orange sind für die meisten Wintertypen tabu, da sie den Teint gelblich wirken lassen. Dies gilt nicht für südländische und dunkle Wintertypen. Bei ihnen haben starke Kontraste sowie leuchtende Farben eine tolle Wirkung und lassen sie besonders frisch wirken.

Drei passende Outfits für den Herbsttyp in diesem Sommer:

Das lässige Outfit

Violettes T-Shirt von Redfield

Violettes T-Shirt von Redfield

Grüne Caprihose von Allsize

Grüne Caprihose von Allsize

Schwarzes Polo-Sweatshirt von Lucky Star

Schwarzes Polo-Sweatshirt von Lucky Star

Das stylische Outfit

Gelbes Poloshirt von Redfield

Gelbes Poloshirt von Redfield

Blaue Jeans von Pionier

Blaue Jeans von Pionier

Hellblauer Strickpullover von North 56°4 by Allsize

Hellblauer Strickpullover von North 56°4 by Allsize

Das schicke Outfit

Schwarzes Sakko von Luigi Morini

Schwarzes Sakko von Luigi Morini

Weißes Businesshemd von Casa Moda

Weißes Businesshemd von Casa Moda

Schwarze Businesshose von Gebr. Weis

Schwarze Businesshose von Gebr. Weis

Allgemeine Tipps für den Wintertypen

Grundsätzlich sollten Sie bei der Kleiderwahl darauf achten, kräftige und leuchtende Farben zu kaufen, die einen bläulichen Unterton haben. Der Wintermann ist übrigens der einzige Typ, der problemlos ein tiefes Schwarz oder auch ein hartes Weiß anziehen kann.

Fazit: Langsam den Kleiderschrank dem Farbtyp anpassen

Sie müssen sich natürlich nun nicht von all jenen Klamotten trennen, die nicht zu Ihrem Farbtyp passen. Dennoch es lohnt sich, wenn Sie Ihren Kleiderschrank nach und nach auf die Farben umstellen, die Ihrem Typ entsprechen. Sie werden es garantiert nicht nur im Spiegel bemerken, sondern auch neue Komplimente erhalten. Bigtex wünscht Ihnen viel Freude, beim sich neu entdecken.

Bilder: Titelbild: © iStock.com/AnikaSalsera, Bild 2: © iStock.com/sewer11, Bild 3: © iStock.com/miszaqq, Bild 4-12: © bigtex, Bild 13: © iStock.com/Ginaellen, Bild 14-22: © bigtex, Bild 23: © iStock.com/kevinruss, Bild 24-32: © bigtex, Bild 33-35: Rechts oben: © iStock.com/David Clark, Links: © iStock.com/michaeljung, Rechts unten: © iStock.com/felixmizioznikov , Bild 36-44: © bigtex