Größentabelle für XXL-Herren: So finden Sie die passende Größe

war gibt es eine europäische Normvorgabe, wie Größen zu bemessen sind, dennoch weichen die tatsächlichen Kleidergrößen dann manchmal je nach Hersteller von dieser Norm ab. Die folgende Tabelle soll Ihnen dabei helfen, die passende Kleidergröße für Sie zu finden. Wichtig ist dabei vor allem die richtige Messmethode, weshalb wir hier erklären, an welchen Stellen Sie das Maßband ansetzen sollten.

So vermessen Sie sich richtig

Zum Vermessen benötigen Sie ein Maßband und sollten lediglich Unterwäsche tragen. Dabei kann es auch sehr dienlich sein, wenn Ihnen eine zweite Person beim Vermessen hilft. Wichtig ist, dass Sie aufrecht stehen und beim Vermessen ausatmen.

Grafik zum Vermessen

Kragenweite: Vermessen Sie Ihren Hals, um die Kragenweite zu bestimmen. Bedenken Sie: der Kragen sollte nicht zu eng sitzen, deshalb locker vermessen – so wie auch der Kragen sitzen sollte.

Brustumfang: Messen Sie unterhalb der Achseln Ihren horizontalen Umfang. Dabei die Stelle der Brust wählen, an der Sie am kräftigsten sind. Tipp: Vor dem Spiegel kontrollieren, dass das Maßband am Rücken gerade verläuft.

Bauchumfang: Messen Sie auch am Bauch waagrecht den Umfang an der dicksten Stelle – Bei vielen Menschen liegt die nahe des Bauchnabels. Auch hier wieder darauf achten, dass das Maßband am Rücken nicht verrutscht. Sollten Sie Ihre Hosen lieber unterhalb des Bauches tragen, dann messen Sie an dieser Stelle den Umfang. Mehr dazu erfahren Sie auch unter dem Punkt „Übergrößen-Tabelle für Hosen in deutschen Größen und Inch-Größen“

Achtung: Sie können auch gutsitzende Kleidung vermessen, um Ihre Größe zu ermitteln. Allerdings sollten Sie dann dabei bedenken, dass viele Stoffe sich getragen dehnen und im ungetragenen Zustand enger ausfallen. Außerdem leiern viele Stoffe mit der Zeit aus. Alte Kleidung ist daher kein Anhaltspunkt für die aktuelle Kleidergröße.

Übergrößen-Tabelle für Herren T-Shirts, Polos & Sweatshirts sowie Hemden

US-Größen 2XL 3XL 4XL 5XL 6XL 7XL 8XL 9xL 10XL 12XL
Konfektionsgröße 56 58/60 62/64 66/68 70/72 74/76 78/80 80/82 82/84 86/88
Kragenweite Hemden 45/46 47/48 49/50 51/52 53/54 55/56 55/56 57/58    
Brust-/ Bauchumfang cirka in cm   115-120 124-128 132-136 140-144 148-152 156-160      

Anmerkung: Artikel der Hersteller Ahorn Sportswear, Dave´s und Adamo Fashion fallen etwa eine Größe größer aus.

 

Diese Tabelle soll Ihnen dabei helfen, Ihre Kleidergröße besser einschätzen zu können. Je nach Produkt liefern wir dann für die verschiedenen Oberteile und Hersteller noch einmal genauere Zahlen auf den einzelnen Produktseiten. Auch die Länge von T-Shirts und Hemden finden Sie meist in den Produktbeschreibungen.

 

Übergrößen-Tabelle für Hosen in deutschen Größen & inch-Größen

Normale Größen   52 54 56 58 60 62 64 66 68 70 72 74
Bundumfang normale Größen   92 98 104 110 114 118 123 128 133 138 143 148
US-Größen in inch   36/34 38/34 40/34 42/34 44/34 46/34 48/34 50/34 52/34 54/34 56/34 58/34
untersetzte Größen 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40
Bundumfang untersetzte Größen 107 112 117 121 125 129 133 137 141 145 149 153 157
US-Größen in inch 42/32 44/32 46/32 48/32 50/34 51/34 52/34 54/34 56/34 58/34 60/34 62/34 64/34
Bauchgrößen 61 63 65 67 69 71 73 75 77 79 81 83 85
Bundumfang Bauchgrößen 127     132 137 142 147 152 157 162 167 172 177 182 187
US-Größen in inch 50/32 52/32 54/34 56/34 58/34 60/34 62/34 64/34 66/34 68/34 70/34 72/34 74/34
 

Normalgrößen: Sie sitzen klassischerweise leicht unterhalb des Bauchnabels. Im Handel beginnen Herrenhosen bei Größe 40 und steigen dann in 2er-Schritten an. Zwischen zwei Größen liegen 4-6 cm.

Bauchgrößen: Diese Hosengröße ist für Männer gedacht, die ihre Hose auf dem Bauch tragen – dafür messen Sie die Größe am besten entlang des Bauchnabels. Sie erkennen Bauchgrößen daran, dass sie durch ungerade Zahlen ausgezeichnet werden. Sie beginnen bei Größe 61 und gehen bis 85.

Kurzgrößen oder untersetzte Größen: Diese Hosengröße ist für untersetzte Männer gedacht, die den Hosenbund unterhalb des Bauches tragen. Vordere Leibhöhe und Beinlänge sind etwas kürzer. Damit Sie die Kurzgrößen von den Normal- und Bauchgrößen unterscheiden können, werden diese mit Zahlen wischen 27 und 40 ausgezeichnet.

Sonderform Konvex: Zusätzlich bieten manche Hersteller Hosen in konvexer Form an. Das heißt, dass die vordere Leibhöhe niedriger geschnitten ist. Diese Hosenform eignet sich für Unterbauchträger und wird durch ein „k“ in der Größenbezeichnung gekennzeichnet – etwa 35k. Bei uns gibt es etwa das Modell Thomas von Pionier in k-Größen.

 

Unterschiede in den Größen

Unsere Größentabellen sollen Ihnen eine Hilfestellung sein, um die passende Größe zu ermitteln. Dennoch kann es nicht nur abhängig vom Hersteller zu unterschiedlich ausfallenden Größen kommen. Auch das Material spielt dabei eine Rolle.

Vor allem Jeansstoff weitet sich beim Tragen der Kleidung. Sie kennen diesen Effekt wahrscheinlich vor allem bei Hosen, die nach einigen Tagen des Tragens viel weiter sind und Sie einen Gürtel benötigen. Einer Alternative bei sehr hohem Übergewicht sind daher unsere Hosen mit Gummizug, die sich besser anpassen und weniger rutschen.

Generell raten wir Ihnen, zusätzlich bei all unseren Produkten noch einmal auf die Produktbeschreibung zu achten. Dann sollte aber auf jeden Fall etwas Passendes für Sie dabei sein.

Nach oben